Empfehlen

Herausgeberporträt

Zaur Gasimov


Dr. Zaur Gasimov ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz.
Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Carl Antonius Lemke Duque


Dr. des. Carl Antonius Lemke Duque ist Postdoktorand am Graduiertenkolleg »Die christlichen Kirchen vor der Herausforderung Europa« am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz.
Mehr Infos zum Herausgeber

Mit Beiträgen von

Hasan Aksakal, Marjet Brolsma, John Carter Wood, David Engels, Zaur Gasimov, Regine Hömig, Marek Kornat, Carl Antonius Lemke Duque, Malgorzata Maksymiak, Lazaros Miliopoulos, Michael Thöndl

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Oswald Spengler als europäisches Phänomen

Der Transfer der Kultur- und Geschichtsmorphologie im Europa der Zwischenkriegszeit 1919-1939

1. Auflage 2013
328 Seiten mit 2 Diagrammen und 1 Tab.
ISBN 978-3-647-10126-2
Vandenhoeck & Ruprecht

Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz - Beihefte / Abt. Abendländische Religionsgeschichte - Abt. für Universalgeschichte - Band 099

44,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 55,00 € KAUFEN
Einzelkapitel (PDF)    

Kaum ein anderer deutscher Denker der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist in der unmittelbaren Nachkriegszeit ab 1918/1919 so intensiv zitiert, besprochen und kritisiert worden wie der Kultur- und Geschichtsphilosoph Oswald Spengler (1880–1936). Die in diesem Band zusammengeführten Beiträge bieten erstmals einen systematischen Zugang zum Phänomen der zahlreichen und vielschichtigen »Transfers« der Kultur- und Geschichtsphilosophie Spenglers im Europa der Zwischenkriegszeit und behandeln die Rezeptionswege ausgewählter Länder West-, Ost- und Südosteuropas. Die Tiefenwirkung der unterschiedlichen »Spengler-Rezeptionen« löste bereits in seiner Frühphase einen transnationalen Europa-Diskurs kultureller Selbstbehauptung aus, der bis weit in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts hinüberstrahlen sollte. »Oswald Spengler als europäisches Phänomen« erweist sich dabei als überaus geeignetes Fallbeispiel zur Überprüfung und Weiterentwicklung neuerer Ansätze der Kulturtransferforschung.

Verfügbare Kapitel

Seite 7 - 14
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Zaur Gasimov / Carl Antonius Lemke Duque: Oswald Spengler als europäisches Phänomen. Die Kultur- und Geschichtsmorphologie als Auslöser und Denkrahmen eines transnationalen Europa-Diskurses

0,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 15 - 40
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Regine Hömig: Abwehr – Aneignung – Widerspruch. Diskursive Strategien der katholischen Spengler-Rezeption in Österreich

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 41 - 66
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Marek Kornat: Oswald Spengler in der Wahrnehmung polnischer Intellektueller (1918–1939)

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 67 - 82
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Zaur Gasimov: Bolshevik post-colonialism, Eurasian perspective and entangled intellectuals. Russian Debates on Spengler in the interwar period

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 83 - 104
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Marjet Brolsma: Ein Akrobat im Zirkus oder der Philosoph des heroischen Untergangs? Die Rezeption Oswald Spenglers in den Niederlanden

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 105 - 156
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

David Engels: »Das Gescheiteste, was überhaupt über mich geschrieben ist«. André Fauconnet und Oswald Spengler (mitsamt der bislang unveröffentlichten Korrespondenz Fauconnets mit August Albers, Hi…

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 157 - 184
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

John Carter Wood: »German foolishness« and the »prophet of doom«. Oswald Spengler and the Inter-war British Press

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 185 - 238
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Carl Antonius Lemke Duque: »Permanente Pseudo-Morphose« und »transitive Dekadenz«. Kulturkritische Resemantisierungen der Kultur- und Geschichtsmorphologie Oswald Spenglers im Echo der Madrider Pre…

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 239 - 262
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Michael Thöndl: Die Jahre der Entscheidung im faschistischen Imperium. Die Rezeption von Oswald Spengler in Mussolinis Italien

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 263 - 282
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Lazaros Miliopoulos: Deutsche Geistesgröße in griechischer Perspektive. Oswald Spengler, Elle Lampridi und die »Generation der Dreißiger«

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 283 - 298
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Hasan Aksakal: »A Useful Fellow«. Oswald Spengler in Turkish Conservative Thought

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 299 - 322
Zaur Gasimov, Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)

Malgorzata A. Maksymiak: Untergangs- und Aufgangsprobleme der jüdischen Homo Europaeus. Zur zionistischen Kritik an Spenglers Geschichtsphilosophie

5,00 €
In den Warenkorb
PDF


Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen

Zaur Gasimov / Carl Antonius Lemke Duque
Oswald Spengler als europäisches Phänomen. Die Kultur- und Geschichtsmorphologie als Auslöser und Denkrahmen eines transnationalen Europa-Diskurses

Regine Hömig
Abwehr – Aneignung – Widerspruch. Diskursive Strategien der katholischen Spengler-Rezeption in Österreich

Marek Kornat
Oswald Spengler in der Wahrnehmung polnischer Intellektueller (1918–1939)

Zaur Gasimov
Bolshevik post-colonialism, Eurasian perspective and entangled intellectuals. Russian Debates on Spengler in the interwar period

Marjet Brolsma
Ein Akrobat im Zirkus oder der Philosoph des heroischen Untergangs? Die Rezeption Oswald Spenglers in den Niederlanden

David Engels
»Das Gescheiteste, was überhaupt über mich geschrieben ist«. André Fauconnet und Oswald Spengler (mitsamt der bislang unveröffentlichten Korrespondenz Fauconnets mit August Albers, Hildegard und Hilde Kornhardt und Richard Korherr)

John Carter Wood
»German foolishness« and the »prophet of doom«. Oswald Spengler and the Inter-war British Press

Carl Antonius Lemke Duque
»Permanente Pseudo-Morphose« und »transitive Dekadenz«. Kulturkritische Resemantisierungen der Kultur- und Geschichtsmorphologie Oswald Spenglers im Echo der Madrider Presse (1920–1936)

Michael Thöndl
Die Jahre der Entscheidung im faschistischen Imperium. Die Rezeption von Oswald Spengler in Mussolinis Italien

Lazaros Miliopoulos
Deutsche Geistesgröße in griechischer Perspektive. Oswald Spengler, Elle Lamprídi und die »Generation der Dreißiger«

Hasan Aksakal
»A Useful Fellow«. Oswald Spengler in Turkish Conservative Thought

Malgorzata Maksymiak
Untergangs- und Aufgangsprobleme der jüdischen Homo Europaeus. Zur zionistischen Kritik an Spenglers Geschichtsphilosophie

Autorenverzeichnis

Register

Pressestimmen    
» Zur transnationalen Spengler-Forschung leistet der von Gasimov und Lemke Duque herausgegebene Aufsatzband einen eminent wichtigen Beitrag. Darüber hinaus kann von seinen Ergebnissen auch die Erforschung eines europäischen kulturellen Gedächtnisses insofern profitieren, als die Wirkungsgeschichte eines der bedeutendsten Stichwortgeber der Zeitdiagnose in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht zuletzt Aufschluss auch über den geistigen Zustand der europäischen Gesellschaften der Zwischenkriegszeit zu geben vermag.«
Zur vollständigen Besprechung
H-Soz-u-Kult (Martin Klüners)


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz - Beihefte / Abt. Abendländische Religionsgeschichte - Abt. für Universalgeschichte