Pflegen und Heilen in Göttingen
Empfehlen

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Traudel Weber-Reich

Pflegen und Heilen in Göttingen

Die Diakonissenanstalt Bethlehem von 1866 bis 1966

1. Auflage 2000
253 Seiten mit 30 Abb. kartoniert
ISBN 978-3-525-85423-5
Vandenhoeck & Ruprecht

Studien zur Geschichte der Stadt Göttingen. - Band 022

28,00 €

Der sozialgeschichtlich exemplarische Band beschäftigt sich mit den ersten hundert Jahren des Evang. Stifts Alt- und Neu-Bethlehem, das unter dem Namen Diakonissenanstalt Bethlehem bekannt war. Wie die quellennahe Untersuchung zeigt, war die Arbeit der Diakonissen, die aus dem Mutterhaus Henriettenstift in Hannover stammten, eine Antwort auf die sozialen Notstände und den Mangel an institutioneller Krankenversorgung im 19. Jahrhundert. Sie praktizierten Krankenpflege und Sozialfürsorge in professioneller Weise. Unter der Aufsicht eines dem diakonischen Auftrag verpflichteten Kuratoriums und finanziell gefördert durch Spenden aus der Bevölkerung, entwickelten die evangelischen Schwestern in Zusammenarbeit mit Ärzten ein dem Fortschritt Rechnung tragendes Spektrum der pflegenden Fürsorge mit Gemeindekrankenpflege, Kinderasyl, Kleinkinderkrippe und Altenwohnheim bis hin zur spezialisierten Krankenhauspflege.
Da das Stift Bethlehem Korporationsrechte erlangte, fungierte es in rechtlicher Selbstständigkeit und beteiligte sich innovativ am Aufbau des kommunalen Gesundheits- und Fürsorgewesens.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Studien zur Geschichte der Stadt Göttingen.