Empfehlen

Herausgeberporträt

Daniel Berthold


Daniel Berthold

Dr. rer. med. Daniel Berthold, Diplom-Psychologe, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Medizinischen Klinik V, Internistische Onkologie und Palliativmedizin, Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Standort Gießen. Er ist Mitbegründer des Instituts für Palliativpsychologie in Frankfurt am Main.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Jan Gramm


Dipl.-Psych. Jan Gramm, Studium der Psychologie und der Kunstpädagogik, ist als Psychologe im ambulanten Palliativ-Team in Friedberg (Hessen) tätig sowie als Dozent in der Weiterbildung Palliativmedizin für Ärzte und in Palliative Care-Kursen.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Manfred Gaspar


Manfred Gaspar

Manfred Gaspar M. A., Studium der Psychologie, Soziologie, Geschichte der Medizin, Sozialpädagogik, ist Psychoonkologischer Konsiliarius im Städtischen Krankenhaus Kiel. Universitäre, fachhochschulische und fachschulische Dozententätigkeit in den Bereichen Psychologie, Soziologie, Pädagogik, Psychoonkologie und Palliativmedizin.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Ulf Sibelius


Ulf Sibelius

Prof. Dr. med. Ulf Sibelius, Facharzt für Innere Medizin mit den Zusatzbezeichnungen Palliativmedizin, Spezielle Schmerztherapie und Notfallmedizin, ist Leiter des klinischen Schwerpunktes Internistische Onkologie und Palliativmedizin und stellvertretender Direktor der Medizinischen Klinik IV/V am Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Gießen. Lehrbeauftragter für Palliativmedizin am Fachbereich Medizin und Zahnmedizin der Universität Gießen.


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Daniel Berthold, Jan Gramm, Manfred Gaspar, Ulf Sibelius (Hg.)

Psychotherapeutische Perspektiven am Lebensende

1. Auflage 2017
376 Seiten mit 12 Abb. und 3 Tab. gebunden
ISBN 978-3-525-40288-7
Vandenhoeck & Ruprecht

45,00 €
PDF eBook 37,99 € KAUFEN

Welches Potenzial bergen psychotherapeutische Ansätze für die Begleitung Sterbender? Ausgewiesene Expertinnen und Experten mit unterschiedlichsten psychotherapeutischen Wurzeln stellen erstmals in komprimierter und gleichermaßen umfassender Darstellung ihre jeweiligen Ansätze und Erfahrungen zu diesem Thema vor. Das Resultat ist ein Kaleidoskop bereits etablierter Erkenntnisse und denkbarer, doch längst nicht ausgeschöpfter Möglichkeiten. Dabei beziehen die Beiträge nicht nur Position zur therapeutischen Haltung und dem ihr zugrunde liegenden Menschenbild. Im Fokus stehen ebenso praktische Einblicke in den palliativen und hospizlichen Berufsalltag sowie konkretes therapeutisch-technisches Methodenwissen. Darüber hinaus benennen die Autorinnen und Autoren aber auch die Grenzen ihrer Verfahren und neuralgische Punkte noch anstehender Entwicklungsschritte. Der Band lädt ein zum interdisziplinären Dialog und gibt wertvolle Impulse für eine Verbesserung der psychosozialen Versorgung von Menschen in palliativer Behandlung.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.