Empfehlen

Herausgeberporträt

Hans Schelkshorn


Prof. Dr. Dr. Hans Schelkshorn lehrt Philosophie am Institut für Christliche Philosophie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Friedrich Wolfram


Dr. Friedrich Wolfram ist ehem. Generalsekretär des Forum Zeit und Glaube (KAV Wien).


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Rudolf Langthaler


Dr. Rudolf Langthaler ist seit 1999 Professor für Philosophie am Institut für Christliche Philosophie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.


Mehr Infos zum Herausgeber

Mit Beiträgen von

Volker Gerhardt, Thomas Rentsch, Raúl Fornet-Betancourt, Jens Halfwassen, Edith Düsing, Wolfgang Gantke, Franz Gmainer-Pranzl, Jameleddine Ben-Abdeljelil, Ursula Baatz, Wolfgang Treitler, Hans Gerald Hödl, Hartwig Bischof, Michael Staudigl, Hans Schelkshorn

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Hans Schelkshorn, Friedrich Wolfram, Rudolf Langthaler (Hg.)

Religion in der globalen Moderne

Philosophische Erkundungen

1. Auflage 2014
321 Seiten gebunden
ISBN 978-3-8471-0319-6
Vienna University Press bei V&R unipress

Religion and Transformation in Contemporary European Society. - Band 007

50,00 €
PDF eBook 39,99 € KAUFEN

Die jüngste Phase der Globalisierung birgt für die religiösen Traditionen in den verschiedenen Weltregionen enorme Herausforderungen. Die kommunikative Verdichtung der Weltgesellschaft  verstärkt gegenseitige Infragestellungen. Durch Migration und transkulturelle Prozesse sind auch in Europa neue plurireligiöse Konstellationen entstanden. In fast allen Weltreligionen stehen sich heute fundamentalistische und modernitätsoffene religiöse Gruppen konfliktreich gegenüber. Vor diesem Hintergrund stellt sich für die europäische Religionsphilosophie mehr denn je die Aufgabe, den engeren Bereich der westlichen Moderne zu überschreiten, ohne ihre Errungenschaften leichtfertig aufzugeben.

The current process of globalization holds enormous challenges for religious traditions all over the world. The intensification of global communication through the new information technologies enhances mutual questioning of religious doctrines. Migration movements and transcultural processes created also in Europe new multi-religious constellations. Thus in all regions of global modernity the societal cohesion is threatened by conflicts between fundamentalist religious movements and various secular groups with religious, agnostic or atheistic orientations. At this background the European philosophy of religion has to transcend the narrow horizons of the western modernity without abandoning its achievements. This diagnosis of the current world situation determines the main parts of this volume. The first section deals with systematic approaches for an intercultural reorientation of the European philosophy of religion. The following sections contain distinguished studies of European philosophies of religion from Neoplatonism to Nietzsche and approaches of the 20th century (Maurice Merleau-Ponty, Albert Camus, Michel Henry). The last section is devoted to detailed interreligious studies, concretely about the thought of Ibn Rushd ( Averroes), of the modern Hindu thinker Sri Aurobindo  and the “atheistic” dimension of Buddhism.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Religion and Transformation in Contemporary European Society.