Empfehlen

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Nadezda Rumjanceva

Roots in the Air

Construction of Identity in Anglophone Israeli Literature

1. Auflage 2015
279 Seiten mit 2 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-8471-0429-2
Bonn University Press bei V&R unipress

Representations & Reflections. - Band 010

45,00 €
PDF eBook 37,99 € KAUFEN

Englischsprachige Literatur wird in Israel seit den 1970er-Jahren geschrieben und umfasst eine lose Gemeinschaft von etwa 100 bis 500 Autoren, die größtenteils aus englischsprachigen Ländern nach Israel ausgewandert sind. Zwischen den sprachlichen, geographischen und politischen Spannungen bietet englischsprachige israelische Literatur eine einzigartige Perspektive auf die Stellung des Einzelnen im Milieu der Diversität, auf die Wechselwirkung von Herkunftskultur und angenommener Kultur und auf die Wahl und Bedeutung von Gruppenidentitäten. Stilistisch sowohl durch amerikanische Dichtung als auch durch hebräische und israelische Texte geprägt, entsteht die poetische Identität in einem kreativen Dialog von turbulenter Familiengeschichte mit jüdischen und israelischen Narrativen des Exodus und der Rückkehr sowie mit zeitgenössischen politischen und sozialen Brennpunkten.

Located on the seam of Diaspora and Israeli Literature, Anglophone Israeli Literature comprises a loose community of 100-500 authors and has co-existed with the Hebrew writing tradition in Israel since the 1970s. Consisting mainly of immigrants from Anglophone countries, Anglophone Israeli Literature is characterized by a search for personal and poetic identity in a highly transcultural environment, challenging settled identities and opting instead for flexibility, flux and inclusion. The present volume considers Anglophone Israeli Literature as a phenomenon in its critical, social and historical aspects on the one hand and explores the specific mechanisms of constructing and representing poetic identity on the other hand. Focusing on the works by and interviews with some of the core representatives of Anglophone Israeli Literature – Shirley Kaufman, Rachel Tzvia Back, Karen Alkalay-Gut, Lami, Richard Sherwin, Jerome Mandel, Riva Rubin and Rochelle Mass – the book analyzes three pivotal elements of identity: language, geography and place, and political and emotional self-positioning towards the Other.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Representations & Reflections.