Stiftung Jüdisches Museum (Hg.)

Schriften des Jüdischen Museums Berlin.

Die Schriften des Jüdischen Museums Berlin thematisieren die Vielfalt der jüdischen Erfahrung vor dem Hintergrund allgemeiner historischer und kultureller Entwicklungen in Deutschland und Europa. Sie widmen sich Fragen nach der Darstellung von Geschichte und reflektieren die Bedeutung von Diaspora im Hinblick auf die jüdische Tradition und die gesellschaftspolitischen Veränderungen der Gegenwart.



Mehr Info zur Reihe

News zur Reihe   Alle

02.03.2015

Veranstaltung im Jüdischen Museum Berlin: Von der Hauptstadtposse zur Erfolgsgeschichte

Wie wurde das Jüdische Museum in Berlin zu dem, was es heute ist? Autor Daniel Bussenius, Kuratorin Inka Bertz und ZEIT-Journalist Heinrich Wefing erzählen die Geschichte: am 2. März um 19:30 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!

20.06.2014

Wechsel an der Spitze des Jüdischen Museums Berlin

Am ersten September 2014 übergibt Prof. Dr. W. Michael Blumenthal sein Amt als Direktor des Jüdischen Museums Berlin an Prof. Dr. Peter Schäfer. Unter Blumenthal wurde das Museum zu einem der erfolgreichsten deutschen Museen, wie sich auch in der Entstehungsgeschichte »Von der Hauptstadtposse zur Erfolgsgeschichte« nachlesen lässt.

Titel der Reihe

  (5 Titel)

Band 004
40,00 €
Jetzt Media and Minorities bestellen Buch
Band 003
40,00 €
Jetzt Russisch-jüdische Gegenwart in Deutschland bestellen Buch
Band 002
30,00 €
Jetzt »Höre die Wahrheit, wer sie auch spricht« bestellen Buch
Band 001
40,00 €
Jetzt Von der Hauptstadtposse zur Erfolgsgeschichte bestellen Buch