Empfehlen

Autorenporträt

Sabine Hermisson


Dr. Sabine Hermisson ist Assistentin am Institut für Religionspädagogik der Evangelisch-Theologischen Fakultät Wien.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Sabine Hermisson

Spirituelle Kompetenz

Eine qualitativ-empirische Studie zu Spiritualität in der Ausbildung zum Pfarrberuf

1. Auflage 2016
361 Seiten mit 15 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-8471-0451-3
V&R unipress

Arbeiten zur Religionspädagogik (ARP). - Band 060

50,00 €

Open Access - frei verfügbare elektronische AusgabeDieses Werk ist als Open Access-Publikation im Sinne der Creative Commons-LizenzBY-NC-ND International 4.0 (»Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen«) unter der DOI 10.14220/9783737000307 erschienen. Um eine Kopie dieser Lizenz zu sehen, besuchen Sie http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/.Spiritualität ist seit der Jahrtausendwende als neues Phänomen in der Ausbildung zum evangelischen Pfarrberuf aufgetaucht. Die qualitative Analyse der aktuellen kirchlichen Ausbildungsstandards der Schweiz, Deutschlands und Österreichs zeigt: Im Unterschied zu den Vorgängertexten wird Spiritualität heute durchgängig thematisiert und funktional von der künftigen Berufsaufgabe her entwickelt. Die Verbindung von Spiritualität und Funktionalität ist ein Proprium der evangelischen Ausbildung des deutschen Sprachraums, das in der Ökumene unbekannt ist. Es birgt, da Spiritualität geradezu ein Gegenentwurf zu Funktionalität ist, ein Konfliktpotential. Die Autorin bearbeitet diesen Konflikt, indem sie auf Schleiermachers Unterscheidung zwischen wirksamem und darstellendem Handeln zurückgreift.

Open Access - frei verfügbare elektronische Ausgabe

Dieses Werk ist als Open Access-Publikation im Sinne der Creative Commons-Lizenz
BY International 4.0 (»Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen
«) unter der DOI 10.14220/9783737004510 erschienen. Um eine Kopie dieser Lizenz zu sehen, besuchen Sie http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Spirituality has emerged as a new phenomenon in the training of Protestant pastors since the turn of the millennium. The qualitative analysis of current training standards in Switzerland, Germany and Austria shows: In contrast to previous texts, the present guidelines of all churches mention spirituality. They address spirituality in a functional perspective with regard to the future professional task.
Linking spirituality and functionality is a particular trait of Protestant training in the German-speaking world that is unknown in other denominations. It holds a potential for conflict because spirituality is almost a counterpoint to functionality. The author addresses this conflict by drawing on Schleiermacher's distinction between effective and the presentational action.
 

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Arbeiten zur Religionspädagogik (ARP).