Autorenporträt

Stavros Mentzos


Stavros Mentzos
Prof. Dr. med. Stavros Mentzos, Psychiater und Psychoanalytiker, war bis zu seiner Emeritierung Leiter der Abteilung für Psychotherapie und Psychosomatik des Klinikums der Universität Frankfurt/Main.
Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Stavros Mentzos

Lehrbuch der Psychodynamik

Die Funktion der Dysfunktionalität psychischer Störungen

6., unveränd. Aufl. 2013
302 Seiten mit 8 Abb. und 3 Tab. gebunden
ISBN 978-3-525-40123-1
Vandenhoeck & Ruprecht

44,99 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei in D, A, CH (Versandinformationen)
In den Warenkorb
Buch
PDF eBook 37,99 € In den Warenkorb

Für den Psychiater und Psychoanalytiker Stavros Mentzos genügt eine deskriptive Herangehensweise an die Diagnostik psychischer Störungen nicht – er blickt hinter die Erscheinungsbilder und erforscht die zugrunde liegenden psychodynamischen Prozesse. In seinem Gegenentwurf zum medizinischen Klassifikationssystem ICD-10 spielen intrapsychische Konflikte und ihre Verarbeitungsmodi die zentrale Rolle. Grundlegende Annahme ist, dass psychische Symptome nicht nur defizitäre Ausfallserscheinungen darstellen, sondern gleichzeitig als dynamische Gebilde mit einer eigenen Funktion zu begreifen sind. So bringt beispielsweise selbstverletzendes Verhalten den Betreffenden zunächst emotionale Entlastung. Das Lehrbuch enthält psychodynamische Erklärungen zu den verschiedenen Störungsbildern wie Phobien, Zwängen, Depressionen, Manien, Persönlichkeitsstörungen, Psychosen. Gegliedert nach der gebräuchlichen psychiatrischen Diagnostik, gelingt Mentzos eine ergänzende wie auch psychodynamisch kontrastierende Darstellung.
Das Lehrbuch richtet sich sowohl an angehende wie an erfahrene Psychotherapeuten und Psychiater.

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen
Pressestimmen    
»Didaktisch klar und Inhaltlich überzeugend.«
Deutsches Ärzteblatt (Christian Maier)


»Es ist eine lohnende Lektüre.«
Psyche (Joachim Küchenhoff)


»Die Metaphern sind Kostbarkeiten und das Bipolaritätsmodell ist ein wertvoller Generalschlüssel zum Krankheitsverständnis und zur Therapie!«
schule.at (DDr. Franz Sedlak)
Zur vollständigen Rezension

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


News   Alle

27.08.2012

Mentzos' »Lehrbuch der Psychodynamik« nun auch auf Tschechisch