Autorenporträt

Birgit Spohr


Birgit Spohr, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, ist im Therapieladen e. V. sowie freiberuflich als Trainerin, Autorin und Supervisorin in Berlin tätig.
Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Andreas Gantner


Andreas Gantner, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, ist im Therapieladen e. V. in Berlin tätig und Geschäftsführer des Vereins.
Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Jeanine A. Bobbink


Jeanine Bobbink, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, ist im Therapieladen e. V. sowie freiberuflich als Beraterin, Psychotherapeutin und Supervisorin in Berlin tätig.
Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Howard A. Liddle


Dr. Howard Liddle ist Professor für Epidemiologie und öffentliche Gesundheit. Er leitet das Zentrum zur Erforschung der Behandlung von Drogenmissbrauch bei Jugendlichen an der medizinischen Fakultät der Universität Miami.
Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Birgit Spohr, Andreas Gantner, Jeanine A. Bobbink, Howard A. Liddle

Multidimensionale Familientherapie

Jugendliche bei Drogenmissbrauch und Verhaltensproblemen wirksam behandeln

1. Auflage 2011
215 Seiten mit 7 Abb. und 7 Tab. kartoniert
ISBN 978-3-525-40214-6
Vandenhoeck & Ruprecht

29,99 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei in D, A, CH (Versandinformationen)
In den Warenkorb
Buch
PDF eBook 23,99 € In den Warenkorb

In diesem Buch wird, erstmals im deutschsprachigen Raum, die Multidimensionale Familientherapie (MDFT) vorgestellt. Sie ist ein Behandlungssystem für drogenmissbrauchende Jugendliche mit multiplen Verhaltensauffälligkeiten und ihre Familien. Entwickelt wurde sie seit 1985 von Prof. Howard Liddle in Miami und seitdem kontinuierlich in den USA und europäischen Ländern empirisch überprüft und erweitert.
Das Buch bietet zunächst einen kompakten Überblick zur Entstehung, Arbeitsweise und Qualitätssicherung in der MDFT. Neben den bisher vorliegenden Forschungsergebnissen zur Wirksamkeit des Therapiesystems werden die wichtigsten theoretischen und wissenschaftlichen Grundlagen der MDFT dargestellt. Sie liefern die Orientierung für die parallele therapeutische Arbeit auf vier Interventionsebenen (mit dem Jugendlichen, den Eltern, der Familie und dem außerfamiliären Umfeld). Die Erläuterung der Prinzipien und Leitlinien der therapeutischen Arbeit umfasst therapeutische Basiskompetenzen und Interventionen, aber auch die Struktur und den Rahmen des therapeutischen Prozesses, wichtige Arbeitsinstrumente und die MDFT-spezifische Form von Supervision.
Im Zentrum des Buches steht die Veranschaulichung der MDFT-Praxis: Anhand von Fallskizzen bzw. Therapieausschnitten wird das therapeutische Vorgehen in den einzelnen Subsystemen und Therapiephase konkret beschrieben.

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen
Pressestimmen    
»Sowohl für Praktiker als auch im wissenschaftlichen Kontext unbedingt zu empfehlen!«
socialnet.de (Barbara Bräutigam)
Zur vollständigen Besprechung

»Das Buch überzeugt durch seine Engagiertheit und Strukturiertheit, durch ganz dichte und doch didaktisch gut aufgebaute und nachvollziehbare Anweisungen, Tabellen, Abbildungen, Daten und Fakten [...]«
schule.at (DDr. Franz Sedlak)
Zur vollständigen Besprechung

»Das Buch überzeugt durch seine Engagiertheit und Strukturiertheit, durch ganz dichte und doch didaktisch gut aufgebaute und nachvollziehbare Anweisungen, Tabellen, Abbildungen, Daten und Fakten...«


schule.at (DDr. Franz Sedlak)
Zur vollständigen Besprechung

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


News   Alle

26.06.2013

Unsere Bücher zum »Weltdrogentag«

Zum heutigen »Weltdrogentag« stellen wir Ihnen unsere Bücher zum Thema vor: Die Auswahl umfasst insbesondere Bücher aus dem Verlagsbereich Psychologie mit dem Schwerpunkt Drogenmissbrauch im Jugendalter.