15.01.2014

Tobias Wunschik bei »Report Mainz« (ARD/SWR)

Eine öffentliche Diskussion zur Häftlingsarbeit in DDR-Betrieben ist entbrannt, zu der Tobias Wunschiks Buch »Knastware für den Klassenfeind« gut recherchierte Fakten aus neuen Aktenfunden zusammengetragen hat. Der Autor sprach in der ARD-Sendung »Report Mainz« über das bisher unbekannte Ausmaß eines innerdeutschen Handels, in dem westdeutsche Firmen und Warenhäuser von der Häftlingsarbeit profitierten und über den Handel mit Blutspenden von DDR-Häftlingen.

Hier geht es zur Sendung »Report Mainz« vom 14. Januar.


Titel zur News

  (1 Titel)
Thema:
Produktform:
Sortieren nach: