Empfehlen

Autorenporträt

Stephanie Witt-Loers


Stephanie Witt-Loers

Stephanie Witt-Loers ist Trauerbegleiterin, Kinder- und Familientrauerbegleiterin, Dozentin, Buchautorin, Leiterin von Kindertrauergruppen sowie Trauerbegleiterin für ambulante Trauertherapie auch im Auftrag verschiedener Jugendämter und Kinderheime. Sie leitet das Institut Dellanima in Bergisch Gladbach, ist Initiatorin und Leiterin des Projekts „Leben mit dem Tod“ bietet Fortbildungen, hält Vorträge, berät und begleitet Schulen und Kitas in akuten Krisenfällen oder präventiv. In ihrer Praxis bietet sie Einzel- und Gruppentrauerbegleitung für Menschen jeden Alters an.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Stephanie Witt-Loers

Trauernde Jugendliche in der Schule

2. Auflage 2015
136 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-525-77008-5
Vandenhoeck & Ruprecht

18,00 €
PDF eBook 14,99 € KAUFEN

Der Themenbereich Sterben, Tod und Trauer findet in der Schule viel zu wenig Beachtung. In der Ausbildung kommt das Thema nicht vor, im Alltag jedoch immer wieder. Tritt der Krisenfall ein, sind Menschen oft überfordert und handlungsunfähig. Damit dies nicht so bleibt, zeigt die Autorin Möglichkeiten auf, wie man sich gegenüber trauernden Jugendlichen in der Schule verhalten kann .Um die Jugendlichen besser verstehen zu können, gibt das Buch einen hilfreichen Überblick über die Trauerprozesse und Trauerreaktionen und unterstützt bei der Entwicklung individueller Trauerverarbeitung. Zusätzlich werden mögliche Trauersituationen in der Schule und die entsprechenden Handlungsoptionen für die Praxis aufgezeigt. Dazu zählen u.a. Beispielbriefe, die nach einem Trauerfall an Angehörige, Schüler und Eltern geschrieben werden sollten. Auf diese Weise werden Lehrende beim Umgang mit diesem so wichtigen Thema unterstützt.

Der Titel ist auch als Schullizenz erhältlich!
  Um die Jugendlichen besser verstehen zu können, gibt es einen hilfreichen Überblick über die Trauerprozesse und Trauerreaktionen und unterstützt bei der Entwicklung individueller Trauerverarbeitung. Zusätzlich werden mögliche Trauersituationen in der Schule und die entsprechenden Handlungsoptionen für die Praxis aufgezeigt. Dazu zählen u.a. Beispielbriefe, die nach einem Trauerfall an Angehörige, Schüler und Eltern geschrieben werden sollten. Auf diese Weise werden Lehrende beim Umgang diesem so wichtigen Thema unterstützt. Um die Jugendlichen besser verstehen zu können, gibt es einen hilfreichen Überblick über die Trauerprozesse und Trauerreaktionen und unterstützt bei der Entwicklung individueller Trauerverarbeitung. Zusätzlich werden mögliche Trauersituationen in der Schule und die entsprechenden Handlungsoptionen für die Praxis aufgezeigt. Dazu zählen u.a. Beispielbriefe, die nach einem Trauerfall an Angehörige, Schüler und Eltern geschrieben werden sollten. Auf diese Weise werden Lehrende beim Umgang diesem so wichtigen Thema unterstützt. Um die Jugendlichen besser verstehen zu können, gibt es einen hilfreichen Überblick über die Trauerprozesse und Trauerreaktionen und unterstützt bei der Entwicklung individueller Trauerverarbeitung. Zusätzlich werden mögliche Trauersituationen in der Schule und die entsprechenden Handlungsoptionen für die Praxis aufgezeigt. Dazu zählen u.a. Beispielbriefe, die nach einem Trauerfall an Angehörige, Schüler und Eltern geschrieben werden sollten. Auf diese Weise werden Lehrende beim Umgang diesem so wichtigen Thema unterstützt.  

Mehr Infos zum Buch

Pressestimmen    
»Kompakt, anschaulich und hilfreich verdient das Buch besondere Aufmerksamkeit und ist daher als Wegweiser im Umgang mit trauernden Jugendlichen nicht nur für Lehrpersonen empfehlenswert.«
socialnet.de (Dr. Doris Lindner)
Zur vollständigen Besprechung

 
amazon.de (Beate Wurm)
Zur vollständigen Besprechung

 
amazon.de (Lisa Oberbörsch)
Zur vollständigen Besprechung

»Das Buch stellt eine ausgezeichnete Handreichung für Schulseelsorger, Religions-, Beratungs-, Vertrauens- und Klassenlehrer sowie für Krisenteams dar.«
rabs (Birgit van Elten)


»Witt-Loers, die stets auch die Eltern und anderen erwachsenen Bezugspersonen gut im Blick hat, gibt hier wertvolle Anregungen, im Schmerz und im Chaos wieder handlungsfähig werden, den persönlichen Weg gestalten und neue Perspektiven entwickeln zu können.«
Systhema (Guido Moelders), Heft: 1 (2015)


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Veranstaltungen  

12. - 13.05.2017

Leben und Tod

Bremen

Zur Veranstaltung

News   Alle

09.05.2014

V&R auf der Messe »Leben und Tod« in Bremen

Zum 5. Mal findet in Bremen vom 8. bis 9. Mai die Messe LEBEN UND TOD statt. Mit einem breiten Angebot aus dem Bereich Trauer ist auch Vandenhoeck & Ruprecht vertreten (Halle 6, Stand K 26).