Arne Ulbricht

Arne Ulbricht ist Lehrer für Geschichte und Französisch an einem Berufskolleg in NRW. Er hat in den zurückliegenden zehn Jahren an acht Schulen in vier verschiedenen Bundesländern gearbeitet und ist im Februar 2012 zu seiner eigenen Überraschung drei Monate vor seinem 40. Geburtstag verbeamtet worden. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Wuppertal. Durch die Lektüren des Romans Germinal von Emilie Zola inspiriert, begann er 1997 das Schreiben.



Der Autor über sich selbst

Ich mag:
lesen, vorlesen, puzzeln und dabei Hörbücher hören, ins Theater, in die Oper und ins Kino gehen, amerikanische Serien gucken (Twin Peaks, The Wire, Boardwalk Empire, Breaking Bad, Mad Men, True Detective, Homeland), am Strand und auf Friedhöfen spazieren gehen, im Zug oder in der Schwebebahn sitzen, Rotwein trinken und nach Berlin, Wien oder Paris fahren und mit meiner Familie Phase 10 oder andere Karten- und Gesellschaftsspiele spielen

Ich mag nicht:
Möbel zusammenbauen, im Garten arbeiten, Feste mit mehr als drei Leuten feiern, länger als zwanzig Minuten in einem Auto sitzen, beim Zeitungslesen gestört werden, Quiz-, Talk- oder Kochshows gucken oder durch die Programme zappen



Mehr über Arne Ulbricht und seine neuesten Werke finden Sie unter www.arneulbricht.de.