Empfehlen

Herausgeberporträt

Violetta L. Waibel


Violetta L. Waibel ist Professorin für Europäische Philosophie und Continental Philosophy am Institut für Philosophie der Universität Wien.


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Violetta L. Waibel (Hg.)

Umwege

Annäherungen an Immanuel Kant in Wien, in Österreich und in Osteuropa

Unter Mitwirkung von Max Brinnich, Sophie Gerber und Philipp Schaller

1. Auflage 2015
649 Seiten mit zahlreichen Abbildungen kartoniert
ISBN 978-3-8471-0480-3
Vienna University Press bei V&R unipress

85,00 €
PDF eBook 69,99 € KAUFEN

»Umwege« untersucht die Kant-Rezeption in Wien, in Österreich und in Osteuropa aus philosophiehistorischer Perspektive anhand von sechs thematischen Schwerpunkten: Kant und die Zensur, Kant und Karl Leonhard Reinhold, welcher der erste in Wien geborene Kantianer und Wegbereiter der deutschen und österreichischen Kant-Rezeption in Jena war, Kant und Osteuropa, Kant und seine Dichter, Kant und die Phänomenologie sowie Kant und der Wiener Kreis. So wird auch das ambivalente Bild der Wahrnehmung Kants in Österreich deutlich: Herrschte einerseits Zensur und wurde Kant scharf kritisiert, fand im »Untergrund« andererseits eine rege Beschäftigung mit Kants Philosophie statt.

“Detours” explores the reception of Kant’s works in Vienna, Austria and Eastern Europe from a historical point of view and focuses on six topics: Kant and Censorship, Kant and Karl Leonhard Reinhold, who was the first Kantian born in Vienna and became a precursor for German and Austrian Kant reception in Jena, Kant and Eastern Europe, Kant and his Poets, Kant and Phenomenology and Kant and the Vienna Circle. In this way, the ambivalent perception of Kant in Austria becomes clearer: On the one hand Kant was censored and criticized harshly but on the other hand Kant's philosophy was studied actively in the “underground”.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.