Empfehlen

Autorenporträt

Monika Müller


Monika Müller

Monika Müller, M. A., war Leiterin von ALPHA Rheinland, der Ansprechstelle in NRW zur Palliativversorgung, Hospizarbeit und Angehörigenbegleitung mit Sitz in Bonn. Sie ist Dozentin und Supervisorin im Bereich Trauerbegleitung und Spiritual Care. Geschäftsführende Herausgeberin von »Leidfaden – Fachmagazin für Krisen, Leid, Trauer«.


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Matthias Schnegg


Matthias Schnegg

Matthias Schnegg ist katholischer Pfarrer, derzeit Diözesan-Caritaspfarrer und Pfarrer zweier Kölner Altstadtkirchen. Er ist Mitbegründer des Hospiz in Frechen e. V., Psychodramaleiter und Psychotherapeut (HP), Dozent u. a. am Palliativzentrum des Malteserkrankenhauses Bonn.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Monika Müller, Matthias Schnegg

Unwiederbringlich

Von der Krise und dem Sinn der Trauer

1. Auflage 2016
188 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-525-40267-2
Vandenhoeck & Ruprecht

15,00 €
PDF eBook 11,99 € KAUFEN

Trauer ergreift den ganzen Menschen. Nichts ist mehr, wie es war. In dieser großen Krise sind Seele und Körper gleichermaßen erschüttert. Alles scheint aus den Fugen geraten zu sein. Trauernde können selbst nicht immer genau ausmachen, was mit ihnen und in ihnen passiert. Und auch diejenigen, die um sie sind, haben oft Mühe, richtig zu reagieren. Denn Trauer kann sich ganz unterschiedlich ausdrücken, auch wenn bestimmte Phasen in ähnlicher Weise bei fast allen auftauchen. Trauer erscheint den betroffenen Menschen und vor allem den Außenstehenden oft als verlorene Zeit und nicht als Chance, neue Lebenswirklichkeiten zu entdecken. Letztlich geht es darum, die Erinnerung an den geliebten Menschen konstruktiv-kritisch in das eigene Leben einzufügen. Monika Müller und Matthias Schnegg haben langjährige Erfahrung in der Begleitung von Sterbenden und Trauernden und haben dieses Buch sowohl für Trauernde als auch für deren Angehörigen, Freunde, Kollegen, Nachbarn geschrieben.

Mehr Infos zum Buch

Pressestimmen    
»[W]enn im Alter unsere Schönheit verblasst, wenn der Partner uns verlassen hat, wenn wir unsere Zukunftspläne oder Träume aufgeben müssen. Alle, die diese Trauer hin und wieder in sich spüren, werden sich von den Worten des Autorenpaares verstanden fühlen und empfinden vielleicht etwas Trost. Diese allgegenwärtige Trauer hilft uns auch dabei, uns in Menschen einzufühlen, die einen akuten Verlust zu bewältigen haben. Und so ist dieses Buch sowohl für Trauernde als auch für ihre Angehörigen und Freunde ein Gewinn.«
Psychologie Heute, Heft: 47 (2016)


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


News   Alle

08.03.2017

Veranstaltungstipp! Leidfaden-Tagung 10.-11.3. in Bonn

Vom 10.-11.03. findet unsere Leidfaden-Tagung statt. Thema: »Hoffnung - ein Drahtseilakt«. Veranstaltungsort ist das Universitätsklinikum Bonn.