18.10.2017

Veranstaltungstipp: Josef Foschepoth beim Göttinger Literaturherbst

Am 20.10. um 19 Uhr liest Josef Foschepoth aus seinem neuen Buch »Verfassungswidrig! Das KPD-Verbot im Kalten Bürgerkrieg«. Sein Gesprächspartner ist Wolfgang Janisch von der Süddeutschen Zeitung. Im Alten Rathaus in Göttingen.

Das größte, längste und umstrittenste Parteiverbotsverfahren in der Geschichte der Bundesrepublik führte zum Verbot der KPD. Josef Foschepoth hat bislang unter Verschluss gehaltene, hochbrisante Dokumente ausgewertet. Der tiefe Blick in die Akten zum KPD-Prozess zeigt die Wirkmächtigkeit des Nationalsozialismus und das Entstehen eines neuen Nationalismus in der jungen Bundesrepublik – und stellt nicht zuletzt die Rechtsstaatlichkeit der BRD in Frage. Josef Foschepoth, früher Universität Freiburg, ist Historiker und Publizist. Sein neues Buch Verfassungswidrig! Das KPD-Verbot im Kalten Bürgerkrieg (Vandenhoeck & Ruprecht 2017) veröffentlicht erstmals bislang geheim gehaltene Akten der Bundesregierung und des Bundesverfassungsgerichts.

Zum Veranstalter "Göttinger Literaturherbst"


Titel zur News

  (1 Titel)
Thema:
Produktform:
Sortieren nach: