Verstellung und Betrug im Mittelalter und in der mittelalterlichen Literatur
Empfehlen

Herausgeberporträt

Matthias Meyer


Prof. Dr. Matthias Meyer lehrt Ältere deutsche Literatur an der Universität Wien.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Alexander Sager


Alexander Sager ist Professor für deutsche Literatur an der University of Georgia in Athens, Georgia, USA.


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Verstellung und Betrug im Mittelalter und in der mittelalterlichen Literatur

1. Auflage 2015
279 Seiten mit 3 Abbildungen
ISBN 978-3-86234-880-0
V&R unipress

Aventiuren. - Band 007

37,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 45,00 € KAUFEN
Einzelkapitel (PDF)    

Es gehört zu den bekannten Topoi mittelalterlicher Literatur, dass Außen und Innen der Protagonisten ein hohes Maß an Kongruenz aufweisen. Diese Kongruenz wird auch da thematisiert, wo sie – scheinbar – nicht gilt, so etwa im vermeintlichen Kaufmannssohn Tristan. Dies zeigt bereits, wo und wie die Vorstellung der Kongruenz von Innen und Außen – und damit die Möglichkeiten zur Verstellung – an ihre (zumindest narrativen) Grenzen stößt. Der Tristan-Stoff und das Nibelungenlied bieten viel diskutierte und wohlbekannte Beispiele einer erfolgreichen Verstellung, einem temporären Aufheben dieser Kongruenzbeziehung. Doch auch außerhalb dieser bekannten Fälle gibt es Beispiele für Verstellungen: Die im Band versammelten Aufsätze diskutieren Fälle, die von der angelsächsischen Genesis B über Herzog Ernst, Alexanderroman bis hin zum Friedrich von Schwaben reichen, Phänomene aus dem Minnesang und aus der Aristoteles und Phyllis-Tradition werden ebenso diskutiert wie solche aus der Mystik.

Verfügbare Kapitel

Seite 7 - 8
5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 9 - 33
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Martin Baisch (Hamburg): Seitensprünge und Eisenstäbe. Blutspuren in Szenarien von Betrug und Verstellung

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 35 - 51
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Bernd Bastert (Bochum): „Überwachen und Strafen“. simulatio und dissimulatio in deutschen Chanson de geste-Bearbeitungen des 12.–14. Jahrhunderts

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 53 - 73
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Harald Haferland (Osnabrück): Die Kontingenz der Innenwelt. Liebesbetrug in Konrads von Würzburg „Trojanerkrieg“

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 75 - 88
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Johannes Keller (Wien): Verborgene Küsse – gefesselte Füße. Das „St. Trudperter Hohelied“ am Scheideweg

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 89 - 112
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Manfred Kern (Salzburg): Täuschend erotisch. Poetische Verstellung und metapoetische List im „Roman de la Rose“

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 113 - 141
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Florian Kragl (Erlangen): Betrogen? Eindruckslose Listen und gleichmütige Verlierer in „Flore und Blanscheflur“ und anderswo

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 143 - 156
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Matthias Meyer (Wien): Verstellung und andere Kleinigkeiten. Überlegungen zur Normalität von Verstellung

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 157 - 173
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Lydia Miklautsch (Wien): Das verstellte Ich. Heinrich von Morungen und Walther von der Vogelweide

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 175 - 193
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Scott E. Pincikowski (Frederick): Wahre Lügen: Das Erkennen und Verkennen von Verstellung und Betrug in „Herzog Ernst B“, „Kudrun“ und „König Rother“

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 195 - 219
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Ann Marie Rasmussen (Waterloo): Problematizing Medieval Misogyny. Aristotle and Phyllis in the German Tradition

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 221 - 237
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Alexander Sager (Athens): Verwirrende Worte, weiches Denken. Der Betrug Evas in der „Genesis B“

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 239 - 259
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Markus Stock (Toronto): Lesbarkeit. Herrscher und Verräter im „Alexander“ Rudolfs von Ems

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 261 - 279
Matthias Meyer, Alexander Sager (Hg.)

Julia Zimmermann (München): Narrative Lust am Betrug. Zur Nektânabus-Erzählung in Rudolfs von Ems „Alexander“

5,00 €
In den Warenkorb
PDF


Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Aventiuren.