Empfehlen

Autorenporträt

Christoph Wowtscherk


Christoph Wowtscherk ist in Hoyerswerda aufgewachsen und hat an der Universität Greifswald und an der Universität Bochum Geschichte und Germanistik studiert.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Christoph Wowtscherk

Was wird, wenn die Zeitbombe hochgeht?

Eine sozialgeschichtliche Analyse der fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Hoyerswerda im September 1991

1. Auflage 2014
259 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-8471-0324-0
V&R unipress

Berichte und Studien. - Band 066

30,00 €
PDF eBook 23,99 € KAUFEN

»Hoyerswerda« steht neben »Rostock«, »Solingen« und »Mölln« stellvertretend für jene fremdenfeindliche Gewaltwelle, die zu Beginn der 1990er Jahre die Bundesrepublik Deutschland erschüttert. Der Christoph Wowtscherk untersucht die mehrtägigen Ausschreitungen in Hoyerswerda im September 1991. Dabei analysiert er die Gewalttaten im Kontext der sozialgeschichtlichen Entwicklung der Stadt seit 1955. Gefragt wird nach Brüchen und sozialen Verwerfungen, hervorgerufen durch den rasanten Ausbau der Stadt in der DDR und durch die deutsche Wiedervereinigung. Deutlich wird, dass sich in den Jahren 1989/90/91 die sozialen Spannungen in der Stadt verschärften und ein aggressive Klima gegenüber Fremden erzeugten.

Mehr Infos zum Buch

Pressestimmen    
»Was wird, wenn die Zeitbombe hochgeht? provides a throughly researched description of the anti-immigrants riots in Hoyersweda in 1991, with a solid foundation in Postwar social history.«
Copyright © 2015 The German Studies Association. This article first appeared in German Studies Review 38:3 (2015), 707-708. Used with permission by Johns Hopkins University Press.

German Studies Review, Heft: 38, 3


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


News   Alle

15.09.2016

Zum Gedenken an die rassistischen Übergriffe in Hoyerswerda vom 17.-23. September 1991

»Was wird, wenn die Zeitbombe hochgeht?« Dies ist nicht etwa die Überschrift eines aktuellen Zeitungsartikels, sondern der Titel des Buchs von Christoph Wowtscherk über die mehrtägigen rassistischen Anfeindungen und Übergriffe auf die Asylbewerberheime in Hoyerswerda 1991.
Sie jähren sich am 17. September.
 

Titel der Reihe
Berichte und Studien.