Empfehlen

Autorenporträt

Michael Fricke


Dr. Michael Fricke ist Professor für Evangelische Theologie / Religionspädagogik an der Universität Regensburg.


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Martin Dorner


Martin Dorner

Pfarrer Martin Dorner unterrichtet Evangelische Religionslehre am Maria-Ward-Gymnasium in Günzburg. Als Projektleiter hat er die bayernweite Initiative Diakonisches Lernen in Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Schülern, Verantwortlichen aus Diakonie und Kirche sowie mit Vertretern religionspädagogischer Institutionen aufgebaut.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Michael Fricke, Martin Dorner

Werkbuch Diakonisches Lernen

1. Auflage 2015
207 Seiten mit 31 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-525-70216-1
Vandenhoeck & Ruprecht

25,00 €
PDF eBook 19,99 € KAUFEN

Das Werkbuch vereint Theorie-  und Praxisteil, es liefert sowohl die didaktische und methodische Basis für diakonisches Lernen im Unterricht wie auch Beispiele für die konkrete Umsetzung in der Praxis. Dabei werden gelungene Projekte prototypisch vorgestellt und zugleich Muster, Hinweise zu rechtlichen Formalitäten und Tipps für die Organisation gegeben. EIn Geleitwort von Heinrich Bedford-Strohm eröffnet den Band, Elisabeth Bucks Hinführung zum Diakonischen Lernen aus Sicht des Bewegten Religionsunterrichts rundet ihn ab.

Die wichtigsten Inhalte im Überblick:

  • Darstellung des Dreischritts „Einstimmung – Aktion ­– Reflexion“
  • Inhaltliche und methodische Vorschläge und Hilfestellungen für die Unterrichtgestaltung
  • Lernen in und außerhalb des Klassenzimmers
  • Hinweise zur „Rollenverteilung“ (Lehrer, Schüler, Anleiter-Partner)
  • Material (Crossmediale Kopier- und Arbeitsvorlagen, auch zum Download)
  • Organisationsleitfaden für verschiedene Schulformen, Projekte, Seminare
  • Checkliste aus der Sicht der sozialen Einrichtung
  • Material und Links zur Berufs- und Studienorientierung

Mehr Infos zum Buch

Pressestimmen    
»Das Werkbuch Diakonisches Lernen zeichnet sich durch seine klare Darstellung und gute Lesbarkeit unter Gewährleistung der Wissenschaftlichkeit aus. Es ist mehr als ein Praxisbuch, indem es das Diakonische Lernen nicht nur in seiner praktischen Durchführung entfaltet, sondern es auch diakoniewissenschaftlich und didaktisch untersetzt. In dieser Mischung wird es dem Anspruch eines Werkbuches für den Einsatz in Schule und Diakonie sowie in Studium und Lehre voll gerecht. Diakonisches Lernen ist in der Forschung fundiert bearbeitet und in der Praxis breit erprobt - diesen Entwicklungsstand markiert das Werkbuch und weckt Neugierde auf zukünftige Perspektiven.«
Theologische Literaturzeitung (David Toaspern), Heft: 10 (2017), Sp. 1157.


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.