18.09.2014

Wie die Stasi Oppositionelle abhörte

Die Staatssicherheit schnitt in der Spätphase der DDR zahlreiche Telefongespräche von Oppositionellen mit. Wie gingen die Abgehörten mit dem Wissen um die Verletzung Ihrer Privatsphäre um? Und wie nutzte die Stasi Informationen aus den abgehörten Gesprächen?

Diese und weitere Fragen werden ab 19 Uhr in der Gedenkstätte Berliner Mauer diskutiert. Im Anschluss an ein moderiertes Gespräch mit den Herausgebern des Buches »Fasse Dich kurz!« kommen in einer Podiumsrunde Zeitzeugen zu Wort.

Programm:
Begrüßung: Dr. Helge Heidemeyer (Leiter der BStU-Forschungsabteilung)
Gespräch der Autoren: Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk, Arno Polzin, Wolfgang Templin
Podiumsdiskussion mit Zeitzeugen: Rainer Eppelmann, Roland Jahn, Gerd Poppe, Birgit Voigt

Veranstaltungsort:
Gedenkstätte Berliner Mauer
Besucherzentrum
Bernauer Straße 119
13355 Berlin
 
Hauptveranstalter: Stasi-Unterlagen-Behörde
Mitveranstalter: Verlag Vandenhoeck & Ruprecht


Titel zur News

  (1 Titel)
Thema:
Produktform:
Sortieren nach: