Empfehlen

Herausgeberporträt

Sonja Levsen


Dr. Sonja Levsen ist Dilthey Fellow am Historischen Seminar der Universität Freiburg.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Cornelius Torp


Cornelius Torp

PD Dr. Cornelius Torp ist Hannah-Arendt-Gastprofessor an der University of Toronto.


Mehr Infos zum Herausgeber

Mit Beiträgen von

Silja Behre (Bielefeld), Jan Eckel (Köln), Claudia Gatzka (Berlin), Rüdiger Graf (Potsdam), Christina von Hodenberg (London), Martin Kohlrausch (Leuven), Nicole Kramer (Frankfurt a.M.), Christine Krüger (Gießen), Kiran Patel (Maastricht), Jenny Pleinen (Augsburg), Lutz Raphael (Trier), Christiane Reinecke (Leipzig), Malte Thießen (Oldenburg), Petra Terhoeven (Göttingen)
 

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Sonja Levsen, Cornelius Torp (Hg.)

Wo liegt die Bundesrepublik?

Vergleichende Perspektiven auf die westdeutsche Geschichte

1. Auflage 2016
362 Seiten
ISBN 978-3-647-30058-0
Vandenhoeck & Ruprecht

39,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 50,00 € KAUFEN

Das Buch zielt darauf, die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland neu zu vermessen. Nach wie vor dominiert in der Zeitgeschichte eine historische Betrachtungsweise, für die die Grenzen des Staates wie selbstverständlich die Grenzen des Erkenntnisinteresses markieren. In den letzten Jahren jedoch haben mehr und mehr Forschungsprojekte zur Geschichte der Bundesrepublik ihren Gegenstand in einen international vergleichenden Kontext gestellt und transnationalen Aspekten besondere Beachtung geschenkt. Eine Bilanz, wie sich diese neue Herangehensweise auf das Bild der westdeutschen Geschichte seit dem Zweiten Weltkrieg auswirkt, steht noch aus und soll mit dem Sammelband erreicht werden.
Dem Vergleich, so macht die Lektüre des Buches deutlich, wohnt auch für die Zeitgeschichte ein hohes Potenzial zur Revision etablierter Narrative inne. So zeigen die Beiträge etwa die Grenzen des Erklärungsmusters einer zunehmenden Annäherung der europäischen Gesellschaften (»Konvergenz«) und setzen an seine Stelle das Bild sich intensivierender Verflechtungen. Im Zuge dessen kommen sie zu einer Neubewertung der lange unterschätzten Handlungsspielräume von Akteuren auf nationaler, lokaler und individueller Ebene. Gleichzeitig entsteht thematisch ein repräsentatives Panorama der bundesdeutschen Geschichte von 1949 bis zur jüngsten Gegenwart, das vom Linksterrorismus der 1970er Jahre über den »Wertewandelsschub« zwischen 1960 und 1980 bis zur Geschichte des Alters und der in den letzten Jahrzehnten wieder zunehmenden sozialen Ungleichheit reicht.
 

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen
Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.