02.04.2012

Zugang zu Ihren Online-Abonnements

Mit unserem neuen Webauftritt haben Sie als AbonnentIn einer Zeitschrift ab sofort die Möglichkeit, sich hier Ihren Onlinezugang freizuschalten, indem Sie
– sich zunächst als Kunde mit Namen und Email registrieren;
– danach können Sie sich bei Ihrer Zeitschrift (Namen der Zeitschrift im Suche-Feld eingeben oder unter „Fachgebiet“, „Zeitschriften“ auswählen) mit Ihrer neuen Abonummer und Ihrer Postleitzahl den Onlinezugang freischalten. Ihre neue Abonummer können Sie HIER erfragen.
Mitglieder von Verbänden und Fachgesellschaften schalten ihr Abo mit dem Kürzel der Gesellschaft und der Mitgliedsnummer (z.B. „DGV606328“) sowie der Postleitzahl frei. Diese Daten finden Sie auch auf der nächsten Lieferung Ihrer Zeitschrift auf dem Adressaufkleber (Buchstabenkürzel und Zahlenfolge zwischen den beiden #-Zeichen).

Alle bisherigen NutzerInnen von Online-Zugängen erhalten in den nächsten Tagen außerdem ein Schreiben mit ihren neuen Zugangsdaten.




Zeitschriften zur News

  (25 Zeitschriften)
Diaconia is a new international and interdisciplinary scientific journal on Christian social practice. Diaconia is referee-based. Academic articles in the traditional sense will be accepted as well as specific practice reports. Issues will appear twice annually.

Zur Zeitschrift
Die Zeitschrift vermittelt aktuelle Forschungsergebnisse der Orientalistik mit ihren Randgebieten.

Zur Zeitschrift
Die Zeitschrift behandelt den gesamten Bereich der historisch-sozialwissenschaftlichen Forschung.



Zur Zeitschrift
Glotta veröffentlicht schwerpunktmäßig sprachgeschichtliche, strukturelle und etymologische Untersuchungen.


Zur Zeitschrift
Predigtmeditationen, die beim Text einsetzen, auf ihn hören, ihm nachspüren und ihn in den Erfahrungsraum des Menschen stellen.

Zur Zeitschrift
Ziel ist es, die Zeitschrift zu einem Ort werden zu lassen, an dem empirisch fundierte Arbeiten und konzeptuelle Publikationen, die sich an der Praxis und am Leserinteresse orientieren, mit ihren Differenzen lebendig diskutiert und fruchtbar integriert werden.

Zur Zeitschrift
Die Historische Sprachforschung deckt die ganze Breite der historischen Sprachwissenschaft ab.

Zur Zeitschrift
Für alle, die den Gottesdienst und Kindergottesdienst vorbereiten.

Zur Zeitschrift
»Indes« steht für Kommunikation zwischen Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit. Fundiert, pointiert und originell präsentiert sich hier ein deutungsstarkes Periodikum für politische Aufklärung.

Herausgegeben von Franz Walter, Leiter des Göttinger Instituts für Demokratieforschung an der Universität Göttingen.


Profitieren Sie jetzt von unseren aktuellen Abo-Sonderangeboten:
- Abonnieren Sie INDES zum ermäßigten Preis im 1. Abojahr von 35,50 €, danach zum jeweils regulären Jahresbezugspreis.

- oder nutzen Sie unseren Studenten- / Auszubildendenpreis im 1. Abojahr von 20,90 €, danach zum jeweils regulären Jahresbezugspreis. (gültige Bescheinigung erforderlich)

- Dazu können Sie noch unter drei attraktiven Buchgeschenken wählen. Bestellen Sie einfach über unser vorbereitetes Faxformular oder tragen Sie Ihren Buchwunsch in das Bemerkungsfeld des Bestellformulars ein.


Aus folgenden Bänden können Sie wählen:
 
Felix Butzlaff / Mathias Micus / Franz Walter (Hg.)
Genossen in der Krise?
Europas Sozialdemokratie auf dem Prüfstand
ISBN 978-3-52538000-0

Andreas Rödder / Wolfgang Elz (Hg.)
Deutschland in der Welt
Weichenstellungen in der Geschichte der Bundesrepublik
ISBN 978-3-525-35895-5
 






 
Meshullam da Volterra
Von der Toskana in den Orient
Ein Renaissance-Kaufmann auf Reisen
ISBN 978-3-525-30035-0


Zur Zeitschrift
The Journal of Ancient Judaism (JAJ) addresses all issues of Jewish literature, culture, religion, and history from the Babylonian exile until the Talmudim. As a cross disciplinary journal it is of interest for all those concerned with Biblical, Jewish, and historical studies. JAJ focuses on contributions which cover more wide ranging topics but are argued in detail nevertheless.

Zur Zeitschrift
Kerygma und Dogma will kirchliches Lehren und Handeln theologisch begleiten. Ihr internationaler Herausgeberkreis lutherischer Theologen lässt hierfür besonders den ökumenischen Dialog fruchtbar werden.

Zur Zeitschrift
Die »Interdisziplinäre Fachzeitschrift für Prävention und Intervention« der DGfPI wendet sich mit wissenschaftlich fundierten Arbeiten und Berichten aus der Praxis an alle Fachkräfte im Bereich Kinderschutz und solche, die mit der Betreuung und Behandlung von misshandelten und vernachlässigten Kindern zu tun haben.

Zur Zeitschrift
Die Zeitschrift erforscht kirchengeschichtliche Themen dieses Jahrhunderts über Konfessionen, Grenzen und Ideologien hinweg.

Zur Zeitschrift

Kontext ist das Organ der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF). Sie ist sowohl wissenschaftliche Zeitschrift mit Forschungsbeiträgen und praxisbezogenen Arbeiten als auch Informationsbörse für berufspolitische Nachrichten.



Zur Zeitschrift
Theorie und Praxis einer kulturgeschichtlichen Literaturwissenschaft.

Zur Zeitschrift
Die Zeitschrift möchte allen, die Menschen in Krisen und Trauer therapeutisch, medizinisch oder seelsorgerlich begleiten, zur Seite stehen und sie mit fundierten Beiträgen bei ihrer Arbeit unterstützen.


Zur Zeitschrift
Aktuelle Fragestellungen und Entwicklungen im Fach Germanistik.

Zur Zeitschrift
Herausgegeben von der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft e.V. (DMtG), berichtet die Zeitschrift aus der Grundlagenforschung, widmet sich Ausbildungsfragen und dokumentiert den beruflichen Alltag der Musiktherapeuten in Fallbeispielen.


Zur Zeitschrift
Die Pastoraltheologie verfolgt die Diskussion auf dem gesamten Gebiet der Praktischen Theologie, nimmt Entwicklungen aus der Praxis auf und bietet Anstöße für die Gemeindearbeit.

Version mit Göttinger Predigtmeditationen!

Zur Zeitschrift
Die Pastoraltheologie verfolgt die Diskussion auf dem gesamten Gebiet der Praktischen Theologie, nimmt Entwicklungen aus der Praxis auf und bietet Anstöße für die Gemeindearbeit.

Version ohne Göttinger Predigtmeditationen!

Zur Zeitschrift
Beiträge aus Praxis und Forschung, die sich mit Störungen der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sowie deren psychotherapeutischer Behandlung beschäftigen.


Zur Zeitschrift
Die neue internationale Zeitschrift zur Erforschung nichtdemokratischer Systeme.

Zur Zeitschrift
Das Podium für das Gespräch zwischen Psychologie und Theologie, Medizin, Soziologie und Pädagogik.


Zur Zeitschrift
Die Zeitschrift strebt ein ganzheitliches Verständnis menschlicher Handlungs- und Erlebnisweisen aus individualpsychologischer Sicht an.


Zur Zeitschrift
Die Zeitschrift vermittelt einen systematischen Überblick über das Gesamtgebiet der psychosomatischen Medizin. Sie ist das Organ der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und ärztliche Psychotherapie e.V. (DGPM).


Zur Zeitschrift