Zwischen Christuskreuz und Hakenkreuz
 
Empfehlen

Herausgeberporträt

Konstantin Hermann


Dr. Konstantin Hermann ist Abteilungsleiter der SLUB Dresden und Mitglied der Historischen Kommission der Sächsischen Akademie der Wissenschaften.
Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Gerhard Lindemann


Prof. Dr. Gerhard Lindemann lehrt am Institut für Evangelische Theologie der TU Dresden.
Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Konstantin Hermann, Gerhard Lindemann (Hg.)

Zwischen Christuskreuz und Hakenkreuz

Biografien von Theologen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsens im Nationalsozialismus

1. Auflage 2017
328 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-8471-0726-2
V&R unipress

Berichte und Studien. - Band 075

45,00 €
PDF eBook 37,99 € KAUFEN

Im »Kirchenkampf« ab 1933 zeigten sich die Unterschiede im Denken und Glauben von sächsischen Pfarrern und ihren Gemeindegliedern. Den Theologen kam in diesen Auseinandersetzungen eine besondere Rolle zu: Als Hirten ihrer Gemeinde musste ihr Bekenntnis für die eine oder andere kirchenpolitische Richtung zu Konflikten führen. Das Denken und Handeln der Pfarrer lässt sich nur aus ihrem Leben vor 1933 erklären. Die vorliegende Sammlung von Biografien sächsischer Pfarrer und Theologen der evangelischlutherischen Landeskirche stellt ihre Lebensläufe vor und zeigt, wie die zwölf Jahre der NS-Herrschaft als Bruch oder Anschluss zum vorherigen Leben und Wirken zu kennzeichnen sind und welchen Weg diese Zeitzeugen nach 1945 einschlugen. Die Beiträge beruhen auf aktuellen Archivstudien.

 

The Kirchenkampf or “church struggle” that began in 1933 shed light upon the differences in the thinking and beliefs of Saxon pastors and their parishioners. Theologians found themselves playing a special role in these conflicts: as shepherds of their parish, their confession of faith to one or the other church of a certain political persuasion invariably led to conflicts. The pastors’ thoughts and actions can only be explained by looking at their life before 1933. The current collection of biographies of Saxon pastors and theologians of the Evangelical Lutheran Church presents their life stories and shows how twelve years of Nazi leadership can be characterised as a break or connection to their previous lives and work, as well as which path these contemporary witnesses took after 1945. These biographies are based on current archive studies.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Berichte und Studien.