Recommend

Further books

Author biography

Ellert Nijenhuis


Ellert Nijenhuis

Ellert R. S. Nijenhuis, Ph.D., is a psychologist, psychotherapist, and researcher. He has been involved in the diagnosis and treatment of severely traumatized patients for more than 30 years. He teaches and writes extensively on the themes of trauma-related dissociation and dissociative disorders. He is a research consultant at Clienia Littenheid, Switzerland, and collaborates with several European universities. The International Society for the Study of Trauma and Dissociation has granted him several awards, including the Lifetime Achievement Award.


More info on author

Ellert Nijenhuis

Die Trauma-Trinität: Ignoranz – Fragilität – Kontrolle

Die Entwicklung des Traumabegriffs /Traumabedingte Dissoziation: Konzept und Fakten

1. Edition 2016
725 pages
ISBN 978-3-525-40261-0
Vandenhoeck & Ruprecht

90,00 €
PDF eBook 74,99 € BUY

Als allgemeingebräuchliche Bezeichnung für tiefgreifende seelische Verletzungen ist der Begriff Trauma in aller Munde und es scheint, als wisse jeder, was gemeint. In der Fachwelt werden Begriffe und Konzepte allerdings weiter diskutiert – allen voran in der Traumaforschung. Ellert Nijenhuis widmet sich in seinem dreiteiligen Werk, von dem Band I und II hier zusammen vorliegen, der konzeptionellen Diskussion der Traumaforschung und neurobiologischen Grundlagen. Band I zielt darauf ab, das Feld der Traumaforschung bis heute beeinträchtigende konzeptuelle Mängel zu überwinden. Er bietet neue Definitionen des Traumabegriffs und davon abgeleiteter Konzepte sowie eine neue Dimension traumaverwandter Störungen. Nijenhuis zeigt hier auf, dass Individuen und ihre Umgebung wechselseitig abhängig sind, einander bedingen und entsprechen. Band I vereinigt zwei Gruppen von traumaverwandten Störungen, die in der bisherigen Psychiatriegeschichte als Gegensätze verhandelt wurden, und das unter so unterschiedlichen Begriffen wie Melancholie versus Hysterie, traumatische Neurose versus traumatische Hysterie und posttraumatische Belastungsstörung versus dissoziative Störung. Dieser Ansatz überwindet also letztlich auch die Trennung von dissoziativen und konversiven Störungen. In Band II analysiert Nijenhuis die Konzepte Persönlichkeit, Selbst, Selbstbewusstheit, Dissoziation bei Trauma und dissoziative Teile. Er geht auf die biopsychosozialen Merkmale prototypischer Teile ein, stellt entsprechende empirische Ergebnisse vor und er formuliert die Hypothese, dass prototypische Positionen zu dissoziativen Teilen hinsichtlich der kindlichen Traumatisierung auch in allgemeinerer Form existieren und sich von individuell bis zu gesellschaftlich bedingten Ursachen erstrecken.

Der dritte Band befasst sich mit der Praxis und zeigt detailliert, wie Kliniker traumatisierten Personen Schritt für Schritt helfen können. Die deutsche Ausgabe des dritten Bandes »Die Trauma-Trinität: Ignoranz – Fragilität – Kontrolle. Enaktive Traumatherapie« wird voraussichtlich 2018 erscheinen.

More info on book

Media library

Downloads
Title info (PDF)
Reader comments  


Enter own comment


Enter own comment

Your name:*
Your e-mail:*
Your comment:*
Security code:* Please enter security code

No HTML code or URLs are allowed in comments. Reader comments are published only after approval of the publisher.